GDL-Bezirk Nord

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Bezirk Nord

Willkommen beim GDL-Bezirk Nord

Der Bezirk Nord umfasst flächenmässig vier Bundesländer der Bundesrepublik, Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Bremen. Im Bezirk Nord organisieren sich Mitglieder aus den unterschiedlichsten Geschäftsbereichen des DB-Konzernes und vieler nichtbundeseigener Eisenbahnunternehmen.
Damit ist der Bezirk Nord flächenmäßig der größte Bezirk der GDL. Gleichzeitig organisieren sich im Bezirk über 4.800 Lokomotivführer, Zugbegleiter, Lokrangierführer und viele weitere Eisenbahnerinnen und Eisenbahner in 28 Ortsgruppen.


Aktuelles aus dem Bezirk Nord


Aushang - Bezirk-Nord - 23.04.2017

» Westfalen Bahn: Befristeter Arbeitsvertrag?

Liebe Kolleginnen und Kollegen, jeder der unter den damaligen Ausbildungstarifvertrag für Zugbegleiter und Lokomotivführer der GDL mit der Westfalen Bahn fiel, hat Anspruch auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Das betrifft alle, die vor dem 30. Juni 2016 ihre Prüfung zum Lokomotivführer oder Zugbegleiter erfolgreich bestanden haben. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 21.04.2017

» BuRa-ZugTV Agv-MoVe: Wahlrecht ausüben!

Mit dem Tarifabschluss vom 10. März 2017 vereinbarte die GDL für die Arbeitnehmer im Geltungsbereich der GDL-Tarifverträge ein Wahlrecht. Es ist möglich, entweder in der bereits 2015 vereinbarten abgesenkten Arbeitszeit von durchschnittlich 38 Stunden pro Woche zuverbleiben oder die bisherige durchschnittliche 39-Stunden-Woche mit zusätzlich sechs Tagen mehr Urlaub, ab 1. Januar 2018 zu nutzen. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 20.04.2017

» WestfalenBahn: Abschluss greifbar

Sah es Mitte letzter Woche noch recht trübe aus, so waren pünktlich zum Osterwochenende – zumindest für den Tariftisch der WestfalenBahn GmbH – die dunkeln Wolken verzogen. Mit diesem Fazit wurden die Tarifverhandlungen am 13. April 2017 in Bielefeld nach gut zehnstündigen Verhandlungen auf den 12. Mai in Frankfurt/Main vertagt. ... mehr

Aushang - Bezirk-Nord - 12.04.2017

» WestfalenBahn: Ärger steht ins Haus

Es sind keine guten Vorzeichen für die Tarifverhandlungen am 13. April 2017 in Bielefeld, die der Arbeitgeberverband Deutscher Eisenbahnen (AGVDE) der GDL mit seinem Angebot vom 11. April 2017 übersandte. Das Angebot ließ nicht nur viele Forderungen unberücksichtigt, sondern hätte, würde es die GDL akzeptieren, sogar Verschlechterungen zur Folge. ... mehr


Letzte Meldungen aus der GDL-Hauptgeschäftsstelle

Telegramm - GDL Aktuell - 21.04.2017

» Verlängerung des Einsendeschlusses für das GDL-Gewinnspiel

Aufgrund einer Verzögerung beim Druck des GDL Magazin VORAUS 4/2017 verlängert die GDL den ursprünglich heutigen Einsendeschluss für das GDL-Gewinnspiel "Kennen Sie die?" auf den 26. April 2017. Sie haben somit noch fünf Tage Zeit, um mitzuspielen. Viel Erfolg! ... mehr

Telegramm - GDL Aktuell - 25.03.2017

» MDR: Wer beherrscht den Osten?

Die Dokumentation des MDR wirft einen genauen Blick auf das Netzwerk auf die neuen Mächtigen in Ostdeutschland. Zu Wort kommt unter anderem der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky. (Minute 2:50 bis 3:13 und 18:45 bis 27:10). ... mehr

Ältere Meldungen unter Aktuelles und im Bereichsarchiv


Weitere Links und Infos
;