GDL-Bezirk Nordrhein-Westfalen (NRW)

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Bezirk

Nordrhein-Westfalen

DB AG – Serie Tarifabschluss 2016/2017

Tarifabschluss für Zugbegleiter

Aushang - Bezirk-NRW - 23.03.2017

Die GDL Tarifkommissionen haben das Schlichtungsergebnis einstimmig angenommen. Damit kommen weitreichende Verbesserungen für die GDL Mitglieder bei der Deutschen Bahn AG zur Anwendung. Für Zugbegleiter, die durch Abgabe der GDL Tarifbindungserklärung Anspruch auf die Anwendung der GDL Tarifverträge (BuRa-ZugTV & ZubTV) haben, sieht der GDL Tarifabschluss unter anderem folgende Neuerungen vor:

  • Entgelterhöhung um 2,5% zum 01.04.2017 und Einmalzahlung in Höhe von 550 € für den Zeitraum vom 01.10.2016 bis 31.03.2017
  • Verbesserung des Zusatzurlaubes für Nachtarbeit ab 01.01.2017
- Einführung des bewährten GDL Systems „5 Minuten Zeitgutschrift pro angerechnete Nachtarbeitsstunde“
- Keine Begrenzung der maximaren Zusatzurlaubstage
Beispiel: 550 Nachtstunden pro Jahr
= Alt System EVG 4 Zusatzurlaubstage
= GDL System 6 Zusatzurlaubstage (bei 38h/Woche)
  • Strukturänderung der Entgelttabellen ZF 1 und ZF 2 zum 01.04.2018 durch Erhöhung der Spreizung zwischen der Eingangsstufe und der Endstufe. Somit wird der Beruf Zugbegleiter endlich aufgewertet!
  • Einführung umfangreicher neuer Planungsregelungen zur Stabilisierung der Einsatzpläne und Erhöhung der privaten Planungssicherheit.
- Zugbegleiter können in Zukunft nicht mehr gegen ihren Willen entgegen der Einsatzplanung eingesetzt werden!
  • Absenkung der Wochenarbeitszeit um eine Stunde auf 38h pro Woche ohne Entgeltabzug zum 01.01.2018. Auf Wunsch ist die Erhöhung auf eine 39h/Woche möglich mit zusätzlich 6 Tagen mehr Urlaub.
  • Schutz bei beruflich oder traumatisch ausgelöster Fahrdienstuntauglichkeit!

Weitere Details erfahrt ihr über das GDL Mitgliedermagazin VORAUS, eure
GDL Ortsgruppe und unsere GDL Mitglieder in den Betriebsräten. Sprecht uns gerne an!

» PDF-Version (farbig)


Weitere Links und Infos
;