» An der Entlastung des Zugpersonals führt kein Weg vorbei

Tarifverhandlungen sind oftmals ein schwieriges Geschäft. Insbesondere bei der DB ist es wahrlich nicht vergnügungssteuerpflichtig. In sechs Runden, teilweise bis in die Nacht hinein, haben wir der DB klar aufgezeigt, dass die Lokomotivführer und Zugbegleiter entlastet werden müssen. ... mehr

Keolis Deutschland und GDL gründen FairnessBahnNEn e.V.

Pressemitteilung - GDL Aktuell - 13.02.2017

Mit dem Abschluss des ersten Tarifvertrags über eine gemeinsame Einrichtung der Eisenbahnverkehrsunternehmen zur Gewährung von Sozialleistungen (GE-TV KEOLIS) am 7. Februar 2017 in Düsseldorf hat Keolis Deutschland abermals Pioniergeist bewiesen.

Schon im Jahr 2011 schloss das Eisenbahnverkehrsunternehmen mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) den ersten Rahmentarifvertrag für Lokomotivführer außerhalb der Deutschen Bahn ab. Nun ist es das erste (außer der DB), mit dem die GDL einen gemeinnützigen Verein, den FairnessBahnNEn, gründet, mit dem soziale Leistungen für Lokomotivführer, Zugbegleiter und Disponenten bereitgestellt werden.
So werden

  • umfangreiche Programme zur beruflichen Fort- und Weiterbildung,
  • präventive Gesundheitsmaßnahmen sowie
  • eine fundierte Nachwuchsförderung

eingeführt.

Die Mitgliederversammlung wird in Kürze über die Einzelleistungen wie Schlaftraining für Wechselschichtarbeitnehmer oder Lehrmittelzuschuss entscheiden. „Diese Angebot führt zu einer starken Unternehmensbindung“, sind sich der Geschäftsführer von Keolis Deutschland, Thomas Görtzen, und der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, Claus Weselsky, einig.


Mehr zum Thema Flächentarifvertrag


Weitere Links und Infos